Bedienbarkeit Sitemap Skip menu

DORTMUNDER U
Zentrum für Kunst und Kreativität
Leonie-Reygers-Terrasse
44137 Dortmund

+49 (0) 231.50-24723
info@dortmunder-u.de

17. Dortmunder DEW21 Museumsnacht

17. Dortmunder DEW21 Museumsnacht

“Nacht der klugen Köpfe” Unser Programm zur 17.DEW21 Museumsnacht

 

ACHTUNG: Heute kann unser Haus wegen der 17. Dortmunder DEW21-Museumsnacht ausschließlich mit Tickets für die Museumsnacht besucht werden. Ein Ticketkauf für einzelne Ausstellungen ist daher heute leider NICHT möglich. Wir bitten um ihr Verständnis.

Programm:
16.00–0.00 Uhr Food Lovers – Das Streetfood-Festival Hier zeigen dreißig Profi- und Hobbyköche an ihren Ständen, in Zelten und Food-Trucks außergewöhnliche und landestypische Kreationen von Speisen, die frisch vor Ort zubereitet werden. Sowohl Freunde der vegetarischen und veganen Küche, als auch Fleischfreunde werden auf Ihre Kosten kommen. Street Food ist aber noch viel mehr: Ein buntes Zusammentreffen von Menschen unterschiedlicher Nationen und kulinarischer Köstlichkeiten, in ungezwungener und offener Atmosphäre. Lokale Bands und DJ’s sorgen für die musikalische Untermalung.
16.00–0.00 Uhr Führung Kurzführungen zum Dortmunder U Start in der Vertikalen
16.00–22.00 Uhr DEW21 Kunstpreis 2017 Bereits zum 12. Mal hat die DEW21 den Kunstpreis ausgeschrieben und Künstlerinnen und Künstler aus dem gesamten Ruhrgebiet zum Wettbewerb eingeladen. Die Jury, bestehend aus Fachleuten und Vertretern u. a. nationaler Museen, haben aus über 200 Bewerbungen Künstlerinnen und Künstler ausgewählt und für den DEW21 Kunstpreis nominiert. Ausschlaggebend für die Auswahl waren wie immer Qualität und eine professionelle künstlerische Position. Der Kunstpreisträger 2016 ist Jàchym Fleig – ihm wird zusätzlich in diesem Jahr eine Einzelausstellung gewidmet.
16.30, 18.30, 20.00 Uhr Kurzführung durch die Ausstellung DEW21 Kunstpreis 2017 Treffpunkt: Eingangsbereich der Ausstellung U6
16.30–21.30 Uhr Workshop/Mitmach-Aktion Workshop für Kinder und Jugendliche zu den Kunstwerken des DEW21 Preisträgers 2016 Jáchym Fleig Treffpunkt in der Ausstellung U6
HMKV (Ebene 3) HMKV (Hartware MedienKunstVerein im Dortmunder U) Leonie-Reygers-Terrasse, Ebene 3 • 44137 Dortmund Der HMKV ist Ausstellungshalle, Forschungslabor und Aktionsplattform für Medienkunst. Diese Form der zeitgenössischen Kunst setzt sich mit unserer medial und technologisch geprägten Gegenwart auseinander.
16.00–0.00 Uhr Ausstellung Gesellschaft zur Wertschätzung des Brutalismus /The Brutalism Appreciation Society Mitte der 1950er Jahre entstand in Großbritannien der Architekturstil des „Brutalismus“. Er zeichnet sich durch Sichtbetonwände und freiliegende Baumaterialien aus. Weil dieser Baustil immer mehr verschwindet, formieren sich inzwischen Anhänger - gruppen, z.B. die Facebook-Gruppe „The Brutalism Appreciation Society“, die weltweit über 47.000 Mitglieder hat. Angeregt durch die Aktivitäten dieser Facebook-Gruppe zeigt die Ausstellung 19 internationale künstlerische Positionen, die sich mit dem brutalistischen Baustil auseinandersetzen sowie eine Auswahl von Beiträgen aus der Facebook-Gruppe.
16.00–23.00 Uhr stündl., Führung letzte Führung 23 Uhr (je 30 Min.) Kurzführungen durch die Ausstellung Gesellschaft zur Wertschätzung des Brutalismus /The Brutalism Appreciation Society
16.00–22.00 Uhr Mitmach-Aktion Basteln mit Blitzzement Aus Blitzzement können die Besucher der DEW21- Museumsnacht Schmuckstücke und Accessoires zum Mitnehmen gestalten.
MUSEUM OSTWALL (Ebene 4/5) Im Mittelpunkt der Sammlung von Werken vom Beginn des 20. Jh. bis heute steht die Kunst des Fluxus. Darüber hinaus werden u.a. die Malerei des Expressionismus oder des Informel sowie aktuelle Foto- und Videoarbeiten präsentiert.
16.00–22.00 Uhr Mitmach-Aktion „Flux, der Fuchs“ im Museum „Flux, der Fuchs“ streunt durch das Museum und sucht Familien, die mit ihm die Sammlung erkunden
16.00–22.00 Uhr, Augen auf im Bilderwald! – eine Bilderjagd zur Sammlungspräsentation (Mitmach-Aktion Einstieg jederzeit möglich) Anhand von Bildausschnitten begeben Sie sich auf die Suche nach dem passenden Kunstwerk, beantworten Fragen und haben die Chance auf einen kleinen Preis! Startpunkt: Foyer des MO
16.00–23.00 Uhr Pull over! – Kunst überziehen! (Mitmach-Aktion) In Erwin Wurms Videoinstallationen stecken Menschen verkehrt in Kleidungsstücken. Sie werden dadurch zu einer Kunst-Figur. Probieren Sie das an diesem Aktionspunkt aus und werden Sie selbst zu einer 1-Minuten-Skulptur.
16.00–23.00 Uhr, Honig fließt … Bienenwachs-Postkarten (Mitmach-Aktion Einstieg jederzeit mögl.) Wir bearbeiten ungewöhnliche Wachskarten und erfahren, wie Material und Idee bei den Kunstwerken von Joseph Beuys zusammenhängen.
16.00–23.00 Uhr Werkstatt Kunst – offener Workshop für Familien (Mitmach-Aktion) Suchen Sie sich aus der neuen Sammlungspräsentation ein Kunstwerk aus, das Sie besonders interessiert und gestalten Sie ein eigenes passendes Werk mit Ihren Ideen – eine Zeichnung, Stempelgrafik, Malerei oder Figur. Kunstvermittlerinnen und Kunstvermittler stehen bei der Umsetzung zur Seite.
16.30–17.00 Uhr Kurzführung zur Dauerausstellung: „Wer bin ich? Und wenn ja, wie viele?“ Schon aus dem Mittelalter kennt man Portraits und Selbstbildnisse. Welche Bilder vom „Ich“ zeichnen die Künstlerinnen und Künstler der modernen Kunst?
17.30–18.00 Uhr Kurzführung zur Dauerausstellung: „Was hat denn Kunst mit Politik zu tun …?!“ Viele Künstlerinnen und Künstler des MO bearbeiten in ihren Werken politische Themen wie Ökologie, Feminismus oder Migration. Was können wir von solchen Kunstwerken lernen, das wir nicht schon aus der Zeitung wissen? Erfahren und diskutieren wir das gemeinsam!
18.00–19.00, 20.00–21.00 Uhr Kunst mit Schokolade (Mitmach-Aktion) Lernen Sie Schokoladen-Kunstobjekte des MO kennen. Beteiligen Sie sich an einer kleinen Versuchsreihe mit Schokoladentestobjekten.
18.30–19.00 Uhr Kurzführung durch die Dauerausstellung „Das soll Kunst sein …?!“ Sitzen, Essen, Plattenauflegen – die Künstlerinnen und Künstler der Fluxus-Bewegung erforschten mit ihrer Kunst ganz alltägliche Handlungen. Als Handlungsanweisungen dienten – wie Notenblätter in der Musik – sogenannte Partituren oder „Scores“. Eine Kurzführung für alle, die sich fragen, was an der Zubereitung eines Salats Kunst sein soll.
19.30, 20.30 und 21.30 Uhr Führung (je ca. 30 Minuten) Überraschende Begegnungen mit Kunst Kurzführungen zur Erkundung der Sammlungspräsentation
21.30–23.30 Uhr Der richtige Dreh (Mitmach-Aktion) Im Kunstwerk „Unbestimmte Konstante“ (1960) von Jean Tinguely rotiert ein kleiner Zettel so schnell, dass sich ganz unglaubliche Formen ergeben. Und wie sähe das Ganze aus mit einem Bonbonpapier, einem Geldschein, einem alten Kinoticket oder was Sie sonst noch so in Ihrer Tasche haben? Probieren Sie es aus!
22.30–23.00 Uhr Kurzführung zur Ausstellung im Schaufenster des MO „Tina Tonagel“ In der Kurzführung wird in die Ausstellung von Tina Tonagel eingeführt: Die Arbeiten der Kölner Medienkünstlerin verbinden poetische Klang-Installationen mit der Bewegung der Besucher.